Programm Druckereihalle

Donnerstag, 1.12.22 | 14:00–20:00

IKONOPHILIA - IKONEN-MEISTER UND IHRE SCHÜLER

Ausstellung mit Meisterwerken aus privaten Schweizer Sammlungen und Ikonen aus Schweizer Ikonenmalschulen (27.11.-2.12.22)
Woher kommt die Liebe zu Ikonen aus der orthodoxen Glaubenswelt in der Schweiz? Gibt es einen religiösen, künstlerischen oder therapeutischen Grund, warum die Menschen hier Ikonen sammeln oder sogar selber malen?
Die Ausstellung «Ikonophilia» präsentiert Meisterwerke aus privaten Schweizer Ikonensammlungen und stellt diese in einen Dialog mit modernen Ikonen aus Schweizer Ikonenmalschulen.

Weiterlesen …

Donnerstag, 1.12.22 | 19:30

PODIUMSGESPRÄCH: IKONOPHILIA - IKONEN-MEISTER UND IHRE SCHÜLER

Mit Christine von Arx (ehemalige Direktorin des Ikonenmuseums Lenzburg), Svetlana Bait (Ikonenmal-Schülerin), Cyril Kazis (Künstler und Kunsttherapeut) und Guido Becker (Therapeut). Moderation: Nadine Reinert (Philosophicum)
Woher kommt die Liebe zu Ikonen aus der orthodoxen Glaubenswelt in der Schweiz? Gibt es einen religiösen, künstlerischen oder therapeutischen Grund, warum die Menschen hier Ikonen sammeln oder sogar selber malen?
Die Ausstellung «Ikonophilia» präsentiert Meisterwerke aus privaten Schweizer Ikonensammlungen und stellt diese in einen Dialog mit modernen Ikonen aus Schweizer Ikonenmalschulen.

Weiterlesen …

Freitag, 2.12.22 | 14:00–20:00

IKONOPHILIA - IKONEN-MEISTER UND IHRE SCHÜLER

Ausstellung mit Meisterwerken aus privaten Schweizer Sammlungen und Ikonen aus Schweizer Ikonenmalschulen (27.11.-2.12.22)
Woher kommt die Liebe zu Ikonen aus der orthodoxen Glaubenswelt in der Schweiz? Gibt es einen religiösen, künstlerischen oder therapeutischen Grund, warum die Menschen hier Ikonen sammeln oder sogar selber malen?
Die Ausstellung «Ikonophilia» präsentiert Meisterwerke aus privaten Schweizer Ikonensammlungen und stellt diese in einen Dialog mit modernen Ikonen aus Schweizer Ikonenmalschulen.

Weiterlesen …

Samstag, 3.12.22 | 19:30

BUZZER 1

Konzertreihe des Fx Kollektiv

In dieser ersten Konzerttournee der Saison bringt das Fx Kollektiv das Werk des Basler Komponisten Andreas Eduardo Frank zur Uraufführung. Dieses intensive 30 Minuten lange Werk bildet den Mittelpunkt des Programms und thematisiert die musikalischen Verbindungen zwischen den elektronischen Instrumenten. Dies steht exemplarisch dafür, wie sich Fx in diesem Projekt präsentieren möchte, indem es die Transformation von Synthesizer-Klängen zusammen mit den Klängen von Blas-Synthesizern und Pedal-Saxophon erforscht.

Weiterlesen …

Sonntag, 4.12.22 | 17:00

ENSEMBLE Ö!: DAS BLAU DER AKELEIEN - PRITCHARD

Der tiefgründige und gleichzeitig sinnliche Titel dieses Programms, entnommen aus einem Gedicht von Paul Celan, passt bestens zu der sehr eigenständigen Musik von Gwyn Pritchard. Dieses Programm porträtiert den englischen Komponisten, mit dem das Ensemble bereits seit mehreren Jahren zusammenarbeitet. Seine Musik ist geprägt von hoch präzis ausgearbeiteten Details, sie vermag es aber gleichzeitig, die Grossform und eine starke Emotionalität unmittelbar hörbar zu machen.

Weiterlesen …

Mittwoch, 7.12.22 | 15:00–16:00

RUMPELSTILZLI

Märchenlesung mit Katharina Nussbaumer
Es ist bald Weihnachten, und für die Kinder ist der Dezember ein zauberhafter
Monat. Um diese Zeit noch zusätzlich zu versüssen, liest Katharina Nussbaumer, die viele Jahre im Kindertheater gearbeitet hat, aus der Theaterstückfassung «Rumpelstilzli», die sie selbst geschrieben hat,
 vor. Das heisst, sie liest nicht einfach vor, sie gibt jeder Figur eine eigene Stimme und macht daraus ein Ein-Frau-Theater.

Weiterlesen …

Samstag, 10.12.22 | 20:30

XYLEM

Konzert zeitgenössische Musik mit neuen Werken für klassische Gitarre und Elektronik

Die klassische Gitarre verschwindet immer mehr aus der zeitgenössischen Musikszene. In den letzten Jahren hat man einen drastischen Rückgang des Interesses an diesem Instrument sowohl bei Komponisten als auch bei Interpreten beobachten können. Xylem ist ein langfristiges Projekt mit dem Ziel, die Identität und die Rolle der klassischen Gitarre im Kontext der zeitgenössischen Musik neu zu bewerten, neu zu definieren und zu erneuern.

Weiterlesen …

Francesco Palmieri © Verena Bruening_DSF9423