Benefizkonzert: meet - train - encourage

Druckereihalle im Ackermannshof

Benefizkonzert für ein Hilfsprojekt in Georgien

Die Pianistin Irina Vardeli und der Sänger Martin Haug spielen und
singen Werke von Beethoven, Schumann, Gabunia, Kálmán und Lehár.
 
Das Projekt hilft und begleitet Mütter und Väter mit einem behinderten Kind in ländlichen Gebieten Georgiens ohne medizinisch/therapeutische Infrastruktur. In Zusammenarbeit mit der georgischen Partnerorganisation «Hand in Hand» werden dreimal jährlich und über längere Zeit an ausgewählten Orten Eltern von behinderten Kindern befähigt, praktisches Wissen in den Bereichen medizinische Grundpflege/ Kinästhetik und Beschäftigungstherapie zu erwerben. Damit können Mütter und Väter die basale körperliche und seelische Grundpflege und Förderung ihrer Kinder selbständig durchführen. Mit Hausbesuchen werden vertrauensvolle Beziehungen aufgebaut, die Förderung der teilweise schwerstbehinderten Kinder individuell optimiert und dringend benötigte Hilfsmittel beschafft. Begleitet werden die Workshops durch inklusive Kunstateliers für die behinderten Kinder, ihre Geschwister und Kinder aus der Nachbarschaft. Ausstellungen und inklusive Feste ermöglichen es betroffenen Familien, am gesellschaftlichen Leben des Ortes teilzunehmen.

Programm:
Ludwig van Beethoven «An die ferne Geliebte», op. 98
Robert Schumann «Dichterliebe», op.48
Nodar Gabunia Aus dem Tagebuch eines Schülers für Klavier
Lieder von Emmerich Kálmán und Franz Lehár
Der gesamte Ertrag des Konzerts geht an das Projekt.

Apéro im Anschluss

{{trennlinie2::10::10::#cccccc::1}}
Eintritt: frei (Kollekte)

Zurück