Ensemble Lemniscate: Trilogy - Guts/Machinery

Druckereihalle im Ackermannshof

Konzert Trilogy GUTS/MACHINERY

Die Idee hinter unserer diesjährigen Konzert-Trilogie kommt aus der zufälligen Entdeckung einer Abbildung des Ingenieurs und Erfinders Jacques de Vaucanson aus dem Jahre 1738. Die Abbildung stellt eine mechanische Ente dar und wird heutzutage häufig benutzt, um René Descartes mechanische Entsprech-ungen zu illustrieren. Wir haben dieses Bild als Ausgangspunkt für unsere Trilogie genommen und den Körper in drei Teile geteilt: Kopf – Bauch - Hände und sie mit ihren mechanischen Doubles verkoppelt: Computer - Maschinerie - Werkzeuge. Wir möchten diese Körper/Maschine-Verkopplung in unser Jahrhundert bringen und versuchen, sie in unserer heutigen musikalischen Landschaft aufzufinden. Die drei Teile der Trilogie versuchen, diese drei Paare klanglich und optisch auf unterschiedlichste Arten und Weisen auf der Bühne darzustellen.

Programm: Leo Collin / Beat Furrer / Martin Rane Bauck UA / Carola Bauckholt / Raphael
Cendo

Ensemble:
Andreas Kunz (Vl), Ellen Fallowfield (Vc), Anja Clift (Gast-Fl), Azra Ramic (Kl),
Helga Kare (Gast-Klav), Daniel Moreira (Leitung)

Ensemble Lemniscate
Das 2012 gegründete Ensemble Lemniscate ist ein Zusammenschluss junger Berufsmusiker, die sich dezidiert für zeitgenössische Musik einsetzen. Seit 2015 wird das Ensemble durch den Verein Ensemble Lemniscate getragen. Im Zentrum der musikalischen Aktivität liegt die Verbreitung und Entdeckung von zeitgenössischen Schweizer KomponistInnen oder KomponistInnen, die in der Schweiz leben. Das Ensemble arbeitet mit jungen KomponistInnen zusammen und beschäftigt sich auch mit experimenteller Musik.

{{trennlinie2::10::10::#cccccc::1}}
Eintritt: CHF 20.-/ 10.-
Vorverkauf / Infos: www.ensemblelemniscate.com

Zurück