Kammerorchester Basel: Nachtklang Experimental IV

Druckereihalle im Ackermannshof

Die Legende vom Kantenzählen

Licht- und Soundeinfälle für performative Violine, Violoncello, Piano, Elektronik und Bild nach Spielanleitungen mit Regeln für die eigene Art des Kantenzählens.

Experimentelle Sounds, revolutionäre Besetzungen quer durch die Musikgeschichte, inspirierende Künstler-Connections und denkwürdige Themen: In der Reihe Nachklang präsentieren sich MusikerInnen des Kammerorchester Basel zu fortgeschrittener Stunde mit eigenen Konzepten und Programmen. Bei Kerzenlicht und einem Glas Wein ein idealer Ausklang und Einstieg in ein aufregend kreatives Wochenende.

Mitwirkende:
Matthias Müller, Violine und Stimme
Georg Dettweiler, Violoncello und Stimme
Marco Guglielmetti, Elektronik und Stimme
Anmari Mëtsa Yabi Wili, Tasten, Stimme, Komposition und Video

Nachtklang und kulinarischer Genuss
:
Vor allen Nachtklängen bietet das Restaurant «Zur Mägd» ein Drei-Gänge-Menü an, buchbar bis 3 Tage vor der Veranstaltung.
{{trennlinie2::10::10::#cccccc::1}}
Eintritt: CHF 20.– (Einzelticket) / 54.- (Nachtklang mit vorherigem Nachtessen im Restaurant Zur Mägd  (3-Gänge-Menü Veggie/Fleisch, exkl. Getränke)) / 10.- (SchülerInnen ab 15 Jahren),
Kinder bis 14 Jahre in Begleitung von Erwachsenen gratis (Ticket notwendig)
Ticketvorverkauf: kulturticket.ch
Weitere Informationen: Kammerorchester Basel

Zurück