Klingende Geschichten

Druckereihalle im Ackermannshof

Grafik: Nicole Reichenback

Kurs für kleine Kinder und ihre Begleiter. Mit Beat Gysin (Komponist) und Nadine Reinert (Literaturwissenschaftlerin)

Kinder leben mit und in Geschichten. Geschichten sind spannend, manchmal lustig oder auch schauderhaft - und meistens vielschichtig. Bei Geschichten denken wir oft an Bilder und einzelne, besonders einprägsame Szenen.

Wenn wir unseren Kindern Geschichten erzählen, beginnen wir oft Geräusche zu imitieren, machen Tierstimmen nach oder versuchen einer Stimmung einen Klang zu geben: Wie hört und fühlt es sich an, wenn Frau Holle das Federkissen ausschüttet? Wie säuselt der Wolf, der mit seiner Stimme die Grossmutter imitiert? Wie echot der Wald, in dem sich Hänsel und Gretel verirren oder wie zittert das Geisslein, das sich im Uhrkasten versteckt? Wenn wir unser Gehör erst einmal sensibilisiert haben, achten wir auch im Alltag vermehrt darauf, was für Geräusche uns umgeben. Und auf einmal hören wir Frau Holle im Stoffladen rauschen und den Wolf im Velogeschäft heulen.

In diesem Kurs möchten wir uns ein Instrumentarium an «Hörwerkzeugen» - passend für unsere Geschichten - anfertigen. Die Kinder erleben die Bastelarbeit der Eltern mit und nehmen nach ihren Möglichkeiten daran teil – der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Am Ende des Kurses haben die Eltern und Kinder je einen eigenen Korb voller Geräusch- und Klangutensilien. So können die Eltern später zu Hause ihr Geschichten-Erzählen mit Geräuschen untermalen. Und den Geräusch-Korb können sie stetig erweitern – denn besondere Klangutensilien finden wir überall.


Dauer des Kurses: 90 Minuten
Max. 6 Erwachsenen-Kind-Paare
Empfohlenes Alter der Kinder: 2 bis 4 Jahre
Mitbringen beim ersten Kurs: eine Geschichte und einen Korb
{{trennlinie2::10::10::#cccccc::1}}
Kosten: 65.- CHF (pro Erwachsenen-Kind-Paar) für alle vier Termine zusammen

Zurück