SONGS OF REEDS

Druckereihalle im Ackermannshof

Ein interdisziplinärer Konzertabend

In diesem Konzert werden vier neue Werke der jungen Komponist*innen Anna Sowa, Gitbi Kwon, Isandro Ojeda-García und Tobias Krebs zur Uraufführung gebracht, welche in enger Zusammenarbeit mit der Fotografin Roya Noorinezhad und dem Oboisten Vicente Moronta entstanden sind. Das Konzert befasst sich mit der COVID-19-Krise und deren Auswirkungen im Allgemeinen, insbesondere der Quarantäne und der Isolation. So entsteht ein interdisziplinäres Projekt, bei dem Musik, Bildende Kunst und moderne Technologien verschmelzen und einen künstlerischen Blick auf die aktuelle Lage der Welt und die grossen Themen der heutigen Zeit ermöglichen.

Die musikalischen und visuellen Ideen kommen miteinander in einen Dialog: der Umgang mit Räumlichkeiten, der Begriff des „Raumes“ im Allgemeinen, die Kontextualisierung von Licht und Szenografie, die digitale Projektion, die Mobilität des Publikums und die Inszenierung des Performers. Des Weiteren sind die Kompositionen und Lichtprojektionen inspiriert durch Texte aller Art: Gedichte, Schlagzeilen, Social-Media-Beiträge, Statistiken, öffentliche Meinungen, Hashtags, Cartoons, Witze oder jegliche andere Art von schriftlichem Material.

{{trennlinie2::10::10::#cccccc::1}}
Eintritt: CHF 25.- / 10.- (Studierende)
Ticketreservation: songsofreeds@gmail.com
Weitere Informationen: songsofreeds.com

Zurück